Baldrian Hund

Baldrian für Hunde

Baldrian für Hunde

Warum kann dieses Mittel sinnvoll sein?

Baldrian für Hunde macht insofern sehr viel Sinn, weil es an bestimmten Rezeptoren im Gehirn andockt. Das passiert genau so beim Menschen. Ebenso wie beim Hund.

Rezeptoren sind sozusagen Andockstellen, wenn ein Reiz, eine Information von Nervenzelle zu Nervenzelle übertragen werden muss. An so einem Übergang wirken Botenstoffe, die Neurotransmitter.

Und bei Baldrian spielt der Neurotransmitter GABA bzw. spezielle GABA-Rezeptoren eine große Rolle.

Das Besondere bei GABA ist, dass er gerade nicht dafür sorgt, dass Reize über das Nervensystem weitergeleitet werden. Ganz im Gegenteil, er sorgt für eine Hemmung von Reizen. Damit spielt GABA zum Thema Ängste, Stress und Unruhe eine ganz besondere Rolle.

Auch die Wirkung von Benzodiazepinen steht mit GABA in Verbindung. Ebenso, wie die Wirkung einer ganzen Reihe weiterer Heilpflanzen.

 

Das Problem mit dem Baldrian für Hunde

Das Problem ist, dass du Stress nicht immer planen kannst. Denn Baldrian braucht einiges an Zeit, bis es seine Wirkung entfalten kann.

Silvester ist zwar planbar, aber nicht das nächste Gewitter. Und da dein Hund womöglich nicht nur zu Silvester immensen Stress hat, macht es Sinn, auch an seinem Verhalten zu arbeiten.

Viele Tipps dazu erhältst du in meinem Ratgeber: Gewitterangst und Silvesterstress.

 

Wie lässt sich Baldrian für Hunde anwenden?

Aufgrund der verzögerten Wirkung macht es Sinn, Baldrian mit einem anderen Mittel zu kombinieren. Z.B. mit Hopfen oder der Passionsblume. Trotzdem solltest du 2-3 Wochen vor dem befürchteten Stressauslöser damit beginnen. Silvester also wäre die Einnahmezeit vom 10.12. bis 1.1.

Empfehlenswert ist hier ein Fertigpräparat. Und zwar Sedonium® 300 mg. Und du kombinierst dieses Mittel mit der Passionsblume, also Passiflora D4 mit 3×5 Globuli/Tag.

Im Tierexperiment hat Baldrian eine beruhigende, angstlösende, entkrampfende und muskelentspannende Wirkung.

Bei dieser Empfehlung handelt es sich nicht um eine Dauergabe. Und sie ersetzt auch den Gang zum Tierarzt.

Wenn dein Hund körperliche Beschwerden hat, dann suche deinen Tierarzt auf.

Und auch, wenn dein Hund extreme Angst, ja Todesangst bei lauten Geräuschen hat, kann der gezielte Einsatz von Medikamenten Sinn machen. In diesem Blog-Post gehe ich näher auf die Medikamente ein: Beruhigungsmittel für Hunde.

Selbstverständlich soll dein Hund nicht „zugedröhnt“ werden. Er erhält die Beruhigungsmittel für einen kurzen, abgegrenzten Zeitraum. Bis die Maßnahmen aus den Übungen greifen. Mehr zu den Übungen in meinem Ratgeber Gewitterangst und Silvesterstress ab Oktober 2020 bei Amazon.

Baldrian für Hunde: Das lässt sich übrigens auch über die Raumluft anwenden. In Form von ätherischem Baldrian-Öl. Bestelle es am besten gleich bei Young Living. (Der Link führt dich zu Young Living.) Dieser Anbieter ist mit gutem Grund Weltmarktführer für ätherische Öle.

Mit diesem Blog-Post erfährst du mehr über die wundersame Wirkung von ätherischen Ölen zur Beruhigung: Ätherische Öle für Hunde.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gewitter, Feuerwerk & Co.?
Gibt es auch für deinen Hund eine ganz einfache Lösung?